FHEM auf dem RaspberryPi installieren

Voraussetzung: Der RaspberryPi ist wie im Artikel RaspberryPi einrichten beschrieben betriebsbereit gemacht.

Per SSH-Client (z.B. Kitty) auf dem RaspberyPi einloggen und folgende Befehle ausführen:

sudo apt-get update
sudo apt-get -y install perl-base libdevice-serialport-perl libwww-perl libio-socket-ssl-perl libcgi-pm-perl libjson-perl sqlite3 libdbd-sqlite3-perl libtext-diff-perl libtimedate-perl libmail-imapclient-perl libgd-graph-perl libtext-csv-perl libxml-simple-perl liblist-moreutils-perl ttf-liberation libimage-librsvg-perl libgd-text-perl libsocket6-perl libio-socket-inet6-perl libmime-base64-perl libimage-info-perl libusb-1.0-0-dev libnet-server-perl
sudo apt-get -y install apt-transport-https ntpdate socat libnet-telnet-perl libcrypt-rijndael-perl libdatetime-format-strptime-perl libsoap-lite-perl libjson-xs-perl libxml-simple-perl libdigest-md5-perl libdigest-md5-file-perl liblwp-protocol-https-perl liblwp-protocol-http-socketunix-perl libio-socket-multicast-perl libcrypt-cbc-perl libcrypt-ecb-perl 
sudo ntpdate -u de.pool.ntp.org 
sudo cpan Crypt::Cipher::AES
sudo cpan Crypt::ECB
sudo wget http://fhem.de/fhem-5.8.deb && sudo dpkg -i fhem-5.8.deb

Wenn es bereits eine neuere Version von FHEM gibt, kann der Befehl verändert werden. Die Versionsnummer 5.8 muss dann jeweils mit der aktuellen Versionsnummer ersetzt werden. Die aktuelle Version steht unter http://fhem.de/fhem_DE.html

sudo apt-get install -f
sudo cp /opt/fhem/contrib/init-scripts/fhem.3 /etc/init.d/fhem && sudo chmod a+x /etc/init.d/fhem && sudo update-rc.d fhem defaults

Dann den RaspberryPi einmal neustarten:

sudo shutdown -r now

Dann bei FHEM das erste Mal einloggen:
Einfach im Browser (Firefox &Co.) in die Adresszeile die IP-Adresse des RaspberryPi und den Port 8083 durch einen Doppelpunkt getrennt eingeben. Dies sieht dann z.B. so aus:

http://192.168.178.35:8083

Dann öffnet sich die Weboberfläche des FHEM.

Als erstes sollte FHEM auf den aktuellen stand gebracht werden. Dies geschieht, indem man in die Befehlszeile (leeres Feld oben)  den Befehl

update

eingibt und mit |ENTER| bestätigt (dann warten). FHEM aktualisiert sich und wird danach mit dem Befehl

shutdown restart

neu gestartet.

—– Ab hier wird aktuell 30.03.2018 überarbeitet! ——-

Optional:

Login erstellen:
Benutzer: Ich
Passwort: TollesPasswort
Auf dem RaspberryPi einloggen und den Hash berechnen lassen:
echo -n Ich:TollesPasswort| base64
Der RaspberryPi berechnet den Hash:
aWNoOlRvbGxlc1Bhc3N3b3J0

Diesen einfach markieren (kopieren)

und dann in der FHEM Kommandozeile einfügen:
attr WEB basicAuth aWNoOlRvbGxlc1Bhc3N3b3J0
attr WEBphone basicAuth aWNoOlRvbGxlc1Bhc3N3b3J0
attr WEBtablet basicAuth aWNoOlRvbGxlc1Bhc3N3b3J0
Nach dem Neustart mit
shutdown restart
wird der Login abgefragt.
FHEM Telnet mit Passwort versehen:
Einfach direkt in der FHEM Kommandozeile das Passwort eingeben
attr telnetPort password TollesPasswort
Falls FHEM nach einem Neustart des RaspberryPi nicht mehr automatisch startet kann man mit dem Befehl:
sudo systemctl enable fhem
 FHEM in den Autostart eintragen.
Mehr Icons:
attr WEB iconPath fhemSVG:openautomation:default:weathericons

Archiv 1:
Aktuell nicht zu empfehlen, da alle Browser das selbst signierte Zertifikat ablehnen:
SSL aktivieren:
Auf dem RaspberryPi einloggen und dann mit
cd /home/pi
openssl genrsa -out server.key 2048
openssl req -new -key server.key -out server.csr
Ein Assisten führt durch die Erstellung des SSL-Keys
Es müssen nur die Felder E-Mail und Passwort und Commen Name (Host Name oder DynDNS Adresse ohne http)
cp server.key server.key.org
openssl rsa -in server.key.org -out server.key
openssl x509 -req -days 1825 -in server.csr -signkey server.key -out server.crt
sudo mkdir /opt/fhem/certs
sudo chmod 711 /opt/fhem/certs
sudo cp /home/pi/server.key /opt/fhem/certs/server-key.pem
sudo cp /home/pi/server.crt /opt/fhem/certs/server-cert.pem
sudo chmod 644 /opt/fhem/certs/server-key.pem
sudo chmod 644 /opt/fhem/certs/server-cert.pem
Jetzt in FHEM in der Befehlszeile oben HTTPS aktivieren:
attr WEB HTTPS
attr WEBphone HTTPS
attr WEBtablet HTTPS
save
Danach ist FHEM nur noch über https erreichbar (z.B.: https://192.168.178.35:8083)
Die Weboberfläche von FHEM ist über verschiedene Ports erreichbar, je nach Port kann eine für die Verschiedenen Typen angepasste Ansicht ausgewählt werden:

Archiv 2:

User manuell hinzufügen:

sudo useradd –system –home /opt/fhem –gid dialout –shell /bin/false fhem

Archiv 3:

 Falls FHEM nicht startet kann man mit dem Befehl
sudo sed -i '$isud' /etc/rc.local
einen weiteren Autostarteintrag generieren.

… ENDE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s